Steuerberater Wien
wien-steuerberater.at |
Steuerberatung Wien

Start > Steuerrecht > Einkommensteuer
 • Steuerberater Wien

 • Forum (1698)

 • Steuerberater fragen

 • Steuerrecht
   Einkommensteuer (129)
   Umsatzsteuer und Zoll (46)
   Körperschaftsteuer (13)
   Internat. Steuerrecht (5)
   Fristen und Verfahren (9)
   Gebühren und Verkehrsteuern (25)
   Unternehmensbesteuerung (9)
   Finanzstrafrecht (4)

 • Wirtschaftsrecht
   Gesellschaftsrecht (5)
   Arbeits- und Sozialrecht (7)
   Bestandsverträge (Mietrecht) (2)

 • Schlüsselwortsuche:
 


Werkzeuge:
• Immobiliensteuerrechner
• Dienstnehmer-Lohnkostenrechner
• Angestellt-Selbständig-Rechner
• ESt-VZ-Rechner
• GrESt-Schenkung-Erbschaft-Rechner
• Nebenkosten-Kauf-Immobilie
• SV-Nachzahlung-berechnen
 


Letzte Einträge:
Herr Schläfer über:
Neue Bauordnung für Wien: Ende der Airbnb-Vermietung in Wien beschlossen

Frau Hilton über:
Neue Bauordnung für Wien: Ende der Airbnb-Vermietung in Wien beschlossen

guko66 über:
Neue Bauordnung für Wien: Ende der Airbnb-Vermietung in Wien beschlossen

Mag. Peter Knöll über:
Hauptwohnsitzbefreiung: Aufgabe des Hauptwohnsitzes nach einer Veräußerung ohne zeitliche Beschränkung möglich?

Mag. Peter Knöll über:
Keine Immobilienertragsteuer für selbständige Wirtschaftsgüter z.B. Swimming Pool

Mag. Peter Knöll über:
Neue Bauordnung für Wien: Ende der Airbnb-Vermietung in Wien beschlossen

Vermieter1 über:
Einkünfte Airbnb für 2023 inkl. oder exkl. Buchungen die in 2024 stattfinden?

Mag. Peter Knöll über:
Austausch Parkettboden Instandhaltung oder Instandsetzung?

Hauptwohnsitzbefreiung: Aufgabe des Hauptwohnsitzes nach einer Veräußerung ohne zeitliche Beschränkung möglich?


31. Dezember 2023 Autor Keine Kommentare  
Das Bundesfinanzgericht (21.12.2020, RV/6100390/2020) hatte sich mit der Frage auseinanderzusetzen, ob für die Anwendung der Hauptwohnsitzbefreiung nach § 30 Abs 2 Z 1 lit a (erster Hauptwohnsitz-Tatbestand) die Aufgabe des Hauptwohnsitzes nach dessen Veräußerung nur innerhalb eines Jahres (Toleranzfrist) geschehen darf. Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) vertritt nämlich dazu in Einkom... <Weiterlesen>
 

Keine Immobilienertragsteuer für selbständige Wirtschaftsgüter z.B. Swimming Pool


31. Dezember 2023 Autor Keine Kommentare  
Das Bundesfinanzgericht (BFG vom 29.1.2020, RV/7106259/2019) hatte zu entscheiden, was beim Verkauf eines Wohnhauses samt umfangreicherer Außenanlagen, der Besteuerung nach § 30 EStG (private Grundstücksveräußerungen) unterliegt. Im Konkreten war es zweifelhaft, ob der wertvolle Außenpool samt Technikeinrichtung, Wandverbauten, Terrasse, überdachter Außenkamin, Pflasterungen im Außenbereich, und ... <Weiterlesen>
Gebäude, Körperliche Wirtschaftsgüter, Immobilienbesteuerung 

Neue Bauordnung für Wien: Ende der Airbnb-Vermietung in Wien beschlossen


25. Dezember 2023 Autor 3 Kommentare  
Als Steuerberatung mit Schwerpunkt Immobiliensteuerrecht werden wir insbesondere in letzter Zeit mit Fragen zur Wiener Bauordnungsnovelle 2023 überhäuft. Im Landtag wurde nämlich am 23. November 2023 die Bauordnungsnovelle 2023 verabschiedet. Kernstück der Reform ist das Verhindern der touristischen bzw. kurzzeitigen Vermietung von Wohnungen (auch) außerhalb von Wohnzonen in Wien. Zu beachten ist,... <Weiterlesen>
Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, Vermietung & Verpachtung, Immobilienbesteuerung 

Austausch Parkettboden Instandhaltung oder Instandsetzung?


6. Oktober 2023 Autor Keine Kommentare  
Ein Dauerbrenner in der Beratungspraxis und auch ein ewiges Streitthema mit der Finanzverwaltung ist die Abgrenzung zwischen Instandsetzungsaufwand und Instandhaltungsaufwand. Beide Aufwandskategorien zählen zu den Erhaltungsaufwendungen und sind oft schwierig voneinander zu unterscheiden, weil die gesetzliche Definition als ‚schwammig‘ bezeichnet werden kann. Im Bereich der ImmoESt präferiert ... <Weiterlesen>
Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, Instandhaltungsaufwand, Instandsetzungsaufwand, Vermietung & Verpachtung 

Gebäudeentnahmen z.B. im Rahmen einer Betriebsaufgabe sind nicht mehr einkommensteuerpflichtig


21. September 2023 Autor 1 Kommentar  
Im Einkommensteuerrecht wird zwischen Betriebsvermögen und Privatvermögen unterschieden. Grundsätzlich führt die Übertragung von Betriebsvermögen ins Privatvermögen zu einer Entnahmegewinnbesteuerung. Gegenstand der Besteuerung sind die stillen Reserven des Betriebsvermögens, d.h. die Differenz zwischen Teilwert abzüglich Buchwert des übergehenden Wirtschaftsgutes. Mit dieser Besteuerung wird dem ... <Weiterlesen>
Betriebliche Einkünfte, Betriebsaufgabe, Betriebsvermögen, Entnahmen, Immobilienbesteuerung 

Schenkung einer Immobilie mit 75% Gegenleistung


2. November 2022 Autor Keine Kommentare  
Der VwGH hat im Erkenntnis vom 16.11.2021 Ro 2020/15/0015 einen Fall behandelt, bei dem Eltern einem ihrer Kinder eine Immobilie geschenkt haben (im Sinne einer vorweggenommenen Erbfolge). Es wurde auch vereinbart, dass das beschenkte Kind den drei, weichenden Geschwistern eine Ausgleichszahlung in Höhe von 75% des Wertes der übertragenen Liegenschaft leistet. Dabei stellte sich die Frage, ob auf... <Weiterlesen>
Schenkung, Immobilienbesteuerung 

Abzugsverbot für Werbungskosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen


31. Dezember 2021 Autor Keine Kommentare  
VwGH vom 26. Mai 2021, Ra 2021/13/0036 Im Rahmen seiner Entscheidung vom 26. Mai 2021, Ra 2021/13/0036 befasste sich der VwGH mit der Frage, ob im Falle der Anwendung der Regelbesteuerungsoption im Sinne des § 27a Abs 5 EStG bei Einkünften aus Kapitalvermögen Werbungskosten abgezogen werden dürfen. Der Revisionwerber hatte im betreffenden Jahr nur Einkünfte aus Kapitalvermögen zu verzeichnen u... <Weiterlesen>
 

Gemeinnütziger Verein und Grundstücksverkauf Immobilienverkauf ImmoESt


31. Dezember 2021 Autor Keine Kommentare  
VwGH vom 26. Mai 2021, Ra 2019/15/0046 In der Praxis kommt es immer wieder vor, dass Grundstücke bzw. Immobilien testamentarisch oder als Sachspende gemeinnützigen Vereinen übertragen werden. Dies betrifft insbesondere Vereine, die Grundstücke professionell einwerben. Die gemeinnützigen Vereine verwerten sodann - meistens im Wege eines Verkaufs - die Grundstücke, Immobilien. Mit dem Verkaufserl... <Weiterlesen>
Immobilienbesteuerung, Verein 

Besteuerung bei Verkauf eines erstmalig vermieteten Immobilien-Altvermögens


31. Dezember 2021 Autor Keine Kommentare  
Eine Frage, die in der Praxis häufig für Unsicherheit sorgt ist, wie die Veräußerung von Immobilien-Altvermögen des Privatvermögens, das erstmalig für Vermietungszwecke genutzt wurde, bei einem Verkauf steuerlich zu behandeln ist. Der nachfolgende kurze Beitrag widmet sich dieser Thematik. Für Immobilien des Altvermögens - die nach dem 31. Dezember 2012 erstmalig zur Erzielung von Einkünften z.... <Weiterlesen>
Immobilienbesteuerung 

Immobilienertragsteuer und Umwidmung


24. August 2021 Autor Keine Kommentare  
Beim Verkauf von privaten Grundstücken, Eigentumswohnungen, Häusern ist für die Berechnung der Immobilienertragsteuer entscheidend, ob Neu- oder Altvermögen vorliegt. Sollte es sich um Altvermögen handeln ist in einem zweiten Schritt zu klären, ob der Umwidmungstatbestand gegeben ist. Bei Altvermögen ist grundsätzlich für die Berechnung der Steuer die Differenz zwischen Verkaufspreis und 86% des V... <Weiterlesen>
Immobilienbesteuerung 

Wechselseitige, zeitnahe Schenkungen von Grundstücken – Schenkungen oder bereits Tausch?


31. Dezember 2020 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu dem Thema: Web: Mag. Peter Knöll Bei gegenseitigen Schenkungen von Grundstücken unter Verwandten muss in einem ersten Schritt geklärt werden, ob Schenkungen vorliegen oder von einem Tausch gesprochen werden muss. Während Schenkungen keine unmittelbaren einkommensteuerliche Konsequenzen hervorrufen führt ein Tausch grundsätzlich zur Aufdeckung der stillen Reserven in d... <Weiterlesen>
 

BFG zu einer Immobilienschenkung mit Ausgleichszahlungen / vorweggenommene Erbfolge


31. Dezember 2020 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu dem Thema: Web: Mag. Peter Knöll Das Bundesfinanzgericht hat sich in der Entscheidung vom 6. Mai 2020 RV/2100647/2018 mit der Frage beschäftigt, ob die Schenkung einer Liegenschaft von den Eltern an ein Kind unter Vereinbarung einer Ausgleichszahlung an die ‚weichenden Erben‘ (hier: drei Geschwister) Einkommensteuerpflicht bzw. Immobilienertragsteuer auslöst. Das beschenk... <Weiterlesen>
 

Nachweis einer kürzeren Restnutzungsdauer von Gebäuden


30. Dezember 2020 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu dem Thema: Web: Mag. Peter Knöll Steuerberater Im Einkommensteuergesetz werden für Gebäude spezielle Vermutungen betreffend die Nutzungsdauer aufgestellt. Das Gesetz sieht generell für Gebäude eine Nutzungsdauer von 40 Jahren, d.h. 2,5 % Abschreibungssatz pro Jahr vor (vgl. § 8 EStG). Davon abweichend gilt im Bereich der Vermietung und Verpachtung und bei Gebäuden des ... <Weiterlesen>
Absetzung für Abnutzung, Abschreibung, Mietgebäude, Immobilienbesteuerung 

Immobilienertragsteuer bzw. ImmoESt-Vorschreibung an eine KG ist nicht möglich


31. Dezember 2019 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema: Mag. Peter Knöll, Steuerberater VwGH vom 3. September 2019, Ro 2019/15/0016 Eine österreichische GmbH und Co KG veräußerte eine inländische Liegenschaft. Dabei wollte sie die Steuerbefreiung nach § 30 Abs 2 Z 4 EStG geltend machen. Das Finanzamt vertrat jedoch den Standpunkt, dass die Ausnahmebestimmung nicht einschlägig sei und setzte Immobilienertragst... <Weiterlesen>
Personengesellschaften, Immobilienbesteuerung 

VwGH zum Thema Vorvertrag und Immobilienertragsteuer


29. Dezember 2019 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema: Mag. Peter Knöll, Steuerberater VwGH vom 3.4.2019, Ra 2017/15/0098 Ein Steuerpflichtiger schloss über den Verkauf einer Liegenschaft im März 2012 einen Vorvertrag ab. Diese als "Vorvertrag" bezeichnete Vereinbarung enthielt bereits alle wesentlichen Punkte des Hauptvertrages (Kaufvertrages), sohin den Kaufgegenstand und Kaufpreis aber auch einen Hinweis ... <Weiterlesen>
Immobilienbesteuerung 

Anwendbarkeit der Hauptwohnsitzbefreiung unter Beibehaltung des Wohnsitzes (in der veräußerten Immobilie)


29. Dezember 2019 Autor Keine Kommentare  
Beide Tatbestände der Hauptwohnsitzbefreiung setzen voraus, dass der Hauptwohnsitz in der als Hauptwohnsitz genutzten Immobilie aufgegeben wird. Der erste Tatbestand der Hauptwohnsitzbefreiung verlangt eine Aufgabe im Zeitpunkt der Veräußerung, der zweite spätestens im Zeitpunkt der Veräußerung. Mit dem Kriterium „Aufgabe des Hauptwohnsitzes“ soll dem Sinn und Zweck der Norm Rechnung getragen w... <Weiterlesen>
Immobilienbesteuerung, Hauptwohnsitzbefreiung 

Liebhaberei bei vorzeitiger Beendigung einer Vermietung durch Schenkung


16. Juni 2019 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema: Mag. Peter Knöll, Steuerberater Nur eine Betätigung, die mit Gewinnerzielungsabsicht unternommen wird kommt als Einkunftsquelle in Betracht. Dient eine Betätigung nicht dem Erzielen von Gewinnen, sondern wird sie primär aus persönlichen Motiven aufrechterhalten spricht man von Liebhaberei. Eine Liebhabereibetätigung wird aus der Einkommensteuer ausgeklammer... <Weiterlesen>
Liebhaberei, Schenkung, Vermietung Grundstücke 

Steuerliche Prognoserechnung: Keine reine Zukunftsbetrachtung


4. Mai 2019 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema: Mag. Peter Knöll, Steuerberater Aus der Bezeichnung „Prognosrechnung” könnte man schließen, dass es sich dabei um eine reine ex-ante also Zukunftsbetrachtung handelt. Die Prognosrechnung soll aber darüber absprechen, ob eine Vermietung eine Einkunftsquelle darstellt. Solange aber Zweifel darüber bestehen insbesondere am Beginn einer Vermietung ist die Progno... <Weiterlesen>
Immobilienbesteuerung 

Austausch einer Heiz-Therme – Instandhaltung oder Instandsetzung?


27. April 2019 Autor Keine Kommentare  
Immer dann, wenn an einem Gebäude etwas bereits Vorhandenes instand gehalten, instand gesetzt, erneuert oder modernisiert wird stellt das Erhaltungsaufwand dar. Mit anderen Worten eine Maßnahme, die der Bewahrung der Gebrauchstauglichkeit bzw. Ordnungsmäßigkeit des Gebäudes dient ist als Erhaltungsaufwand zu betrachten. Dagegen führen Maßnahmen, die die Wesensart eines Gebäudes verändern z.B. erst... <Weiterlesen>
Instandhaltungsaufwand, Instandsetzungsaufwand, Werbungskosten, Immobilienbesteuerung 

Wertpapiere z.B. Aktien: Betriebsvermögen oder Privatvermögen


7. März 2019 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema: Mag. Peter Knöll, Steuerberater Ein Gewerbebetrieb (§ 4 Abs 1 EStG Gewinnermittlung) mit dem Betriebsgegenstand „Druckservice“ schaffte aus betrieblichen Mitteln Wertpapiere an. Die erworbenen Aktien wurden im Umlaufvermögen erfasst. Die Wertpapiere wurden in den Folgejahren mit Verlusten verkauft. Die Betriebsprüfung verweigerte den Abzug der Verluste aus d... <Weiterlesen>
 

VwGH zur entgeltlichen Ablöse eines Wohnrechtes


28. Dezember 2018 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema: Mag. Peter Knöll, Steuerberater Die Eltern übergaben ihrer Tochter ein Haus. Dabei wurde für den Sohn ein Wohnrecht an bestimmten Teilen des Hauses vereinbart. Im Jahr 2011 verzichtete der Sohn gegen Zahlung einer entsprechenden Ablöse auf sein Wohnrecht. Der VwGH (Ro 2017/15/0018­4 vom 31.Jänner 2018) führte aus, dass das ABGB Dienstbarkeiten zum Gebrauc... <Weiterlesen>
 

Vorbehaltsfruchtgenuss mit Substanzabgeltung – verkehrssteuerliche Folgen


25. Dezember 2018 Autor Keine Kommentare  
In der Praxis stellt die Schenkung einer Immobilie unter Vorbehalt des Fruchtgenusses eine beliebte Form der vorweggenommenen Erbfolge dar. Anstatt eine Immobilie per Testament im Erbweg den Kindern zu vermachen wird sie noch zu Lebzeiten des Erblassers bei gleichzeitiger Zurückbehaltung des Fruchtgenusses geschenkt. Seit der Steuerreform 2015/2016 stehen dabei weniger steuerliche Effekte im V... <Weiterlesen>
Absetzung für Abnutzung, Abschreibung, Fruchtgenuss, Immobilienbesteuerung, Fruchtgenussrecht 

Übertragung der Instandhaltungsrücklage Grunderwerbsteuer, Immobilienertragsteuer


25. Dezember 2018 Autor Keine Kommentare  
Gemäß § 31 Abs 2 WEG ist die Rücklage für die Deckung von Aufwendungen zu verwenden. Die Instandhaltungsrücklage ist ein Sondervermögen der Wohnungseigentümergemeinschaft und nicht quotenmäßiges Miteigentum der Liegenschaftseigentümer. Die Eigentümergemeinschaft ist also die Trägerin der Rücklage. Aus diesem Gund kann auch der einzelne Wohnungseigentümer keine Rückzahlung aus dem angesparten Teil... <Weiterlesen>
Immobilienbesteuerung 

Sind Kosten in Zusammenhang mit der Einräumung eines unentgeltlichen Fruchtgenusses steuerlich abzugsfähig?


15. Dezember 2018 Autor Keine Kommentare  
Als allgemeiner steuerlicher Grundsatz gilt, dass Ausgaben - die in Zusammenhang mit einem unentgeltlichen Erwerb stehen - nicht abzugsfähig sind. Damit soll eine Doppelbegünstigung des Steuerpflichtigen bzw. ungerechtfertigte Vorteile vermieden werden. Dies wird insbesondere klarstellend durch § 20 Abs 2 EStG zum Ausdruck gebracht. Daneben wird dieser Grundsatz vom Gesetzgeber auch in § 20 Abs 1 ... <Weiterlesen>
Fruchtgenuss, Immobilienbesteuerung, Fruchtgenussrecht 

Steuerliche Aspekte beim Verkauf bzw. Kauf einer GmbH


23. November 2018 Autor 3 Kommentare  
Dieser Artikel soll einen Überblick über die wesentlichen ertrag- und verkehrssteuerlichen Eckpunkte einer Unternehmensübertragung geben. Dabei steht die Rechtsform der GmbH im Blickpunkt der Betrachtungen. Ein Unternehmenserwerb kann prinzipiell auf zwei Arten erfolgen. Es können entweder die GmbH-Anteile (Share-Deal) oder das Unternehmen der GmbH (Asset-Deal) übernommen werden. Der Beteil... <Weiterlesen>
Grunderwerbsteuer 

Wissenswertes zum Gewinnfreibetrag – wann wurde angeschafft bzw. hergestellt?


11. November 2018 Autor Keine Kommentare  
Einzelunternehmer können bekanntermaßen zur Minimierung ihres steuerlichen Gewinnes einen Gewinnfreibetrag geltend machen. Der Gewinnfreibetrag ist ein fiktiver Abzugsposten, der die Steuerbemessungsgrundlage des Steuerpflichtigen mindert. Der Gewinnfreibetrag stellt sozusagen den letzten Abzugsposten in der der Gewinnberechnung des Steuerpflichtigen dar. D.h. der Gewinn der durch die Gegenübe... <Weiterlesen>
Anschaffungskosten, Gewinnfreibetrag, Freibetrag für investierte Gewinne 

Immobilienertragsteuer und Ehescheidung


13. Oktober 2018 Autor Keine Kommentare  
Während bei aufrechter Ehe das Prinzip der Gütertrennung gilt sieht das Gesetz im Falle einer Ehescheidung das Prinzip der Güterteilhabe vor. Dies zeigt sich dadurch, dass das Vermögen der Eheleute im Falle der Scheidung nach Billigkeitserwägungen aufzuteilen ist. Von der Aufteilung betroffen sind das eheliche Gebrauchsvermögen und die ehelichen Ersparnisse. Dagegen bleiben z.B. in die Ehe eingebr... <Weiterlesen>
Scheidung, Immobilienbesteuerung 

Unter welchen Bedingungen sind Weihnachtsgeschenke an Mitarbeiter steuerfrei?


13. Oktober 2018 Autor Keine Kommentare  
Wie alle Jahre wieder steht Weihnachten bald vor der Tür. Anlässlich dieses festlichen Ereignisses denken gute Arbeitgeber auch an ihre tüchtigen Mitarbeiter. Insbesondere auch weil Geschenke für Mitarbeiter ein gutes Instrument sind, um Anerkennung zu zeigen und die Motivation zu fördern. Das Gesetz stellt unter gewissen Bedingungen Geschenke für Mitarbeiter steuerfrei. Der Gesetzestext lautet... <Weiterlesen>
Freibetrag, Freiwillige Zuwendungen 

Fristenberechnung bei der ImmoESt Hauptwohnsitzbefreiung


30. August 2018 Autor Keine Kommentare  
Nach § 30 Abs 2 Z 1 lit b EStG sind von der Besteuerung die Einkünfte aus der Veräußerung von Eigenheimen oder Eigentumswohnungen, wenn sie dem Veräußerer innerhalb der letzten zehn Jahre vor der Veräußerung mindestens fünf Jahre durchgehend als Hauptwohnsitz gedient haben und der Hauptwohnsitz aufgegeben wird, ausgenommen. Die Hauptwohnsitzfrist berechnet sich „von Tag zu Tag“. Sie beginnt mit... <Weiterlesen>
Immobilienbesteuerung, Hauptwohnsitzbefreiung 

Hauptwohnsitzbefreiung ist auch nach Mietkauf anzuwenden


6. August 2018 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema: Mag. Peter Knöll, Steuerberater VwGH Ra 2017/13/0005 Der VwGH hatte darüber zu entscheiden, ob die Hauptwohnsitzzeiten vor einem entgeltlichen Erwerb einer Wohnung in die 5-Jahres-Frist des § 30 Abs 2 Z 1 lit b EStG miteinzuberechnen sind. Nach § 30 Abs. 2 Z 1 lit b EStG sind von der Besteuerung die Einkünfte aus der Veräußerung von Eigenheimen oder E... <Weiterlesen>
Immobilienbesteuerung, Hauptwohnsitzbefreiung 

Barzahlungsverbot im Baugewerbe


30. April 2018 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema: Mag. Peter Knöll, Steuerberater Insbesondere um das Geschäft mit Scheinrechnungen einzudämmen hat der Gesetzgeber im Rahmen der Steuerreform 2015/2016 eine weitere Maßnahme gesetzt: Bar bezahlte Rechnungen über mehr als EUR 500 für Bauleistungen zwischen Unternehmern unterliegen grundsätzlich einem Abzugsverbot. Sie können also nicht mehr vom bezahlenden Unt... <Weiterlesen>
Baugewerbe 

Übertragung von Verlustvorträgen


2. April 2018 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema: Mag. Peter Knöll, Steuerberater Der VwGH hat im Urteil vom 25.4.2013, 2010/15/0131 die Grundsätze zur Übertragung von Verlustvorträgen bei Tod eines Steuerpflichtigen festgelegt. Das BMF hat die Eckpfeiler der Entscheidung in eine BMF-Info (BMF-010203/0640-VI/6/2013) gepackt. Dieser Artikel soll in aller Kürze die wesentlichen Punkte zur Übertragung von Verl... <Weiterlesen>
Schenkung, Verlustabzug 

Erstellung einer Prognoserechnung unter Ansatz marktüblicher Mieten


1. April 2018 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema: Mag. Peter Knöll, Steuerberater Als Einkunftsquelle ist eine Vermietung dann anzusehen, wenn sie geeignet ist, in vertretbarer Zeit einen Gesamtüberschuss zu erbringen. Tatbestandsvoraussetzung ist somit für das Vorliegen von Einkünften nicht ein tatsächlich erwirtschafteter Gesamterfolg (Gesamtgewinn, Gesamtüberschuss), sondern die objektive Eignung einer T... <Weiterlesen>
Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, Liebhaberei, Vermietung & Verpachtung 

Steuerliche Aspekte der vorweggenommenen Erbfolge bei Immobilien


1. April 2018 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema: Mag. Peter Knöll, Steuerberater In der Praxis bilden Immobilienschenkungen vielfach den wesentlichen Bestandteil vorweggenommener Erbfolgen. Von einer vorweggenommenen Erbfolge wird gesprochen, wenn durch Schenkungen das Erbrecht des Erwerbers sozusagen noch zu Lebzeiten des Erblassers vorwegenommen werden soll. Oder mit anderen Worten: Der Geschenknehmer b... <Weiterlesen>
Erbe, Erbschaft, Schenkung 

Ausgabenpauschale Werbungskostenpauschale für Journalisten


31. März 2018 Autor Keine Kommentare  
Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema ist Mag. Peter Knöll Steuerberater. Für Journalisten, die in einem Anstellungsverhältnis stehen, besteht die Möglichkeit statt der tatsächlich angefallenen Ausgaben einen bestimmten Pauschalbetrag in der Steuererklärung geltend zu machen. Der Pauschalbetrag dient der Vereinfachung des Steuerverfahrens. Der Journalist erspart sich das Sammeln von Belegen, sofe... <Weiterlesen>
 

Vermietung einer Eigentumswohnung - was muss eine Prognoserechnung beinhalten?


17. Februar 2018 Autor Keine Kommentare  
Insbesondere, wenn bei der Vermietung von Eigentumswohnungen Verluste anfallen verlangt das Finanzamt in vielen Fällen nach einer sogenannten Prognoserechnung. Dies liegt daran, dass in der Liebhabereiverordnung bestimmt wird, dass Liebhaberei bei einer Betätigung anzunehmen ist, wenn Verluste aus der Bewirtschaftung von Eigenheimen, Eigentumswohnungen und Mietwohngrundstücken mit qualifizierten N... <Weiterlesen>
Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, Liebhaberei, Vermietung & Verpachtung 

VwGH: Trotz anhaltender Verluste keine Liebhaberei


30. Dezember 2017 Autor Keine Kommentare  
VwGH vom 14.09.2017, Ra 2016/15/0073 Die Frage, ob eine Betätigung Liebhaberei darstellt ist nicht nur im Bereich der Vermietung und Verpachtung von großer Bedeutung. Der VwGH hatte sich unlängst mit einem Fall zu beschäftigen, in dem die Einkunftsquelleneigenschaft eines land- und forstwirtschaftlicher Betriebes, der anhaltend Verluste erwirtschaftete, zu beurteilen war. Der streitgegenstä... <Weiterlesen>
Liebhaberei 

Bewertung von Gebäuden und Grundstücken


27. Dezember 2017 Autor Keine Kommentare  
Seit der Einführung der Immobilienerstragsteuer bzw. der ewigen Steuerhängigkeit von privaten Liegenschaftsvermögen hat die Bewertung von Liegenschaften ungemein an Bedeutung gewonnen. Dies liegt daran, dass Grund und Boden einerseits und Gebäude andererseits in vielen Fällen nach unterschiedlichen Regimen besteuert werden oder das bestimmte Befreiungsbestimmungen nur den Verkaufsgewinn, der auf d... <Weiterlesen>
Grund und Boden, Immobilienbesteuerung 

Schenkung von KG-Anteilen


26. Dezember 2017 Autor Keine Kommentare  
VwGH 21. 9. 2016, 2013/13/0018 Mehrere Kommanditisten mit negativem Kapitalkonto schenkten ihre Anteile an eine mitbeteiligte GmbH. Die KG-Anteile wiesen im Zeitpunkt der Schenkung allesamt einen positiven Verkehrswert auf. Gemäß § 24 EStG ist im Falle des Ausscheidens eines Gesellschafters, der als Unternehmer (Mitunternehmer) des Betriebes anzusehen ist, als Veräußerungsgewinn jedenfalls d... <Weiterlesen>
Mitunternehmer, Mitunternehmerschaft, Veräußerungsgewinne 

Zurechnung von Einkünften bei Vorliegen einer Scheidungsklausel im Fruchtgenussvertrag


25. Dezember 2017 Autor Keine Kommentare  
BFG 24.5.2017, RV/3101092/2015 Das BFG befasste sich unter Anderem mit der Frage, ob die Vereinbarung einer Scheidungsklausel zur steuerlichen Nichtanerkennung eines Zuwendungsfruchtgenussrechts an einer Liegenschaft führt. Darüber hinaus hatte das Gericht zu beurteilen, ob die Vereinbarung einer Substanzabgeltung bei einem Zuwendungsfruchtgenuss steuerliche Wirksamkeit entfalten kann. Die B... <Weiterlesen>
Absetzung für Abnutzung, Abschreibung, Fruchtgenuss, Fruchtgenussrecht 
   1  2  3  4  >


Eintrag auf wien-steuerberater.at bestellen | Impressum  | Anmelden als Autor/StB  | wien-steuerberater.at