Steuerberater Wien
wien-steuerberater.at |
Steuerberatung Wien

Start > Forum
 • Steuerberater Wien

 • Forum (1677)

 • Steuerberater fragen

 • Steuerrecht
   Einkommensteuer (113)
   Umsatzsteuer und Zoll (46)
   Körperschaftsteuer (12)
   Internat. Steuerrecht (5)
   Fristen und Verfahren (9)
   Gebühren und Verkehrsteuern (25)
   Unternehmensbesteuerung (9)
   Finanzstrafrecht (4)

 • Wirtschaftsrecht
   Gesellschaftsrecht (5)
   Arbeits- und Sozialrecht (7)
   Bestandsverträge (Mietrecht) (2)

 • Schlüsselwortsuche:
 


Werkzeuge:
• Immobiliensteuerrechner
• Dienstnehmer-Lohnkostenrechner
• Angestellt-Selbständig-Rechner
• ESt-VZ-Rechner
• GrESt-Schenkung-Erbschaft-Rechner
• Nebenkosten-Kauf-Immobilie
• SV-Nachzahlung-berechnen
 


Letzte Einträge:
Frau Ingrid Baumer über:
Doppelbesteuerung

Yannis Atabay über:
Twitch Beträge versteuern

Stb Michael BRAUN über:
arbeitslosengeld und einkommensteuer

Stb Michael BRAUN über:
arbeitslosengeld und einkommensteuer

Stb Michael BRAUN über:
Belegpflicht

Stb Michael BRAUN über:
Suche Steuerberater - Amazon

Stb Michael BRAUN über:
Nachhilfe für Steuererklärung

Patrick über:
arbeitslosengeld und einkommensteuer

Pendlerpauschale


12. Juni 2019 Gast 1 Kommentar Kommentar schreiben
Guten Tag!
Ich habe eine Frage zur Pendlerpauschale: Wenn man so wenig verdient, dass man keine Lohnsteuer zahlt, kann man die Pendlerpauschale ja nicht von der Lohnsteuer absetzen. Ist es aber möglich, diese von der Einkommenssteuer abzusetzen, wenn z.B. zusätzlich andere Einkünfte aus Werkverträgen oder Immobilien bezieht, für die man auch Steuern zahlt?
Vielen Dank schon im Voraus!
Anna

 
 Stb Michael BRAUN schrieb am   14. Juni 2019 folgendes:
Sehr geehrte Frau Anna

Sie können die Pendlerpauschale (wenn diese Ihnen zusteht lt Pendlerrechner) bei der Steuererklärung berücksichtigen

Diese minimiert Ihre Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit, und in Summe Ihre gesamtes Einkommen
Bitte beachten Sie, dass diese Antwort eine erste rechtliche Orientierung bieten soll. Aufgrund der Tatsache, dass bei der Fragestellung NICHT der komplette relevante Sachverhalt dargestellt wird, kann (durch Hinzufügen oder Weglassen von relevanten Sachverhaltsangaben) die tatsächliche rechtliche Beurteilung der Problemstellung anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen! Der Beitrag kann insbesondere eine individuelle Beratung bei einem Steuer- oder Rechtsexperten NICHT ersetzen.

Der Autor dieses Kommentars arbeitet für:

Michael BRAUN, Steuerberater
 
 
 Kommentar schreiben
Familienname:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Name im Forum:
(erforderlich und wird angezeigt)
Email:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Sicherheitsabfrage:    
Um Missbrauch zu verhindern geben Sie bitte den im linken Bild dargestellten Text in das rechte Eingabefeld ein.
 

Eintrag auf wien-steuerberater.at bestellen |  Impressum  | Anmelden als Autor/StB  | wien-steuerberater.at