Steuerberater Wien
wien-steuerberater.at |
Steuerberatung Wien

Start > Forum
 • Steuerberater Wien

 • Forum (1667)

 • Steuerberater fragen

 • Steuerrecht
   Einkommensteuer (112)
   Umsatzsteuer und Zoll (46)
   Körperschaftsteuer (12)
   Internat. Steuerrecht (5)
   Fristen und Verfahren (9)
   Gebühren und Verkehrsteuern (25)
   Unternehmensbesteuerung (9)
   Finanzstrafrecht (4)

 • Wirtschaftsrecht
   Gesellschaftsrecht (5)
   Arbeits- und Sozialrecht (7)
   Bestandsverträge (Mietrecht) (2)

 • Schlüsselwortsuche:
 


Werkzeuge:
• Immobiliensteuerrechner
• Dienstnehmer-Lohnkostenrechner
• Angestellt-Selbständig-Rechner
• ESt-VZ-Rechner
• GrESt-Schenkung-Erbschaft-Rechner
• Nebenkosten-Kauf-Immobilie
• SV-Nachzahlung-berechnen
 


Letzte Einträge:
Mag. Peter Knöll über:
Steuerliche Prognoserechnung: Keine reine Zukunftsbetrachtung

Barbara über:
Falscher Bescheid ?

Stb Michael BRAUN über:
Einkommensteuererklärung

U.L. über:
EU-Auslandsösterreicherin - Buchveröffentlichung in Österreich

Ernst über:
Ergänzungsansuchen Arbeitnehmerveranlagung

Waltraud über:
Kontierung

Stb Michael BRAUN über:
Autorenhonorar versteuern

Stb Michael BRAUN über:
Komplett überfordert

Bildungsteilzeitgeld


27. Februar 2019 Gast 1 Kommentar Kommentar schreiben
Hallo, ich habe gerade meinen Steuerausgleich gemacht und bin völlig schockiert!
2018 arbeitete ich von Jänner bis September Teilzeit, da ich studierte,
Hierfür bekam ich vom AMS Bildungsteilzeitgeld, die restlichen Monate arbeitete ich Vollzeit.

Nun der Schock! Meine Berechnung ergibt allen ernstes eine NACHFORDERUNG von 286€.
Warum? Ich habe unglaublich zurückstecken müssen damit ich neben dem Studium arbeiten kann & konnte mich NICHT von meinen Eltern finanzieren lassen UND habe dann sogar wieder Vollzeit gearbeitet also volle Steuern gezahlt und dann das?

Und das Beste, meine Weiterbildungskosten in Höhe von über 800€ konnten laut Berechnung nicht berücksichtigt warden.

Bitte kann mir dies jemand erklären? Ich benötige wirklich Hilfe

LG,
Vanessa

 
 Stb Michael BRAUN schrieb am   07. März 2019 folgendes:
Sehr geehrte Frau Vanessa

alle Bezüge, die Sie neben den AMS Zeitraum bezogen haben, werden auf einen Jahreswert für die Ermittlung der Einkommensteuer hochgerechnet bzw. (je nachdem was "günstiger" für Sie ist) das AMS Geld wird steuerpflichtig gestellt

Warum wurden die Weiterbildungskosten NICHT berücksichtigt ???

Bitte beachten Sie, dass diese Antwort eine erste rechtliche Orientierung bieten soll. Aufgrund der Tatsache, dass bei der Fragestellung NICHT der komplette relevante Sachverhalt dargestellt wird, kann (durch Hinzufügen oder Weglassen von relevanten Sachverhaltsangaben) die tatsächliche rechtliche Beurteilung der Problemstellung anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen! Der Beitrag kann insbesondere eine individuelle Beratung bei einem Steuer- oder Rechtsexperten NICHT ersetzen.

Der Autor dieses Kommentars arbeitet für:

Michael BRAUN, Steuerberater
 
 
 Kommentar schreiben
Familienname:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Name im Forum:
(erforderlich und wird angezeigt)
Email:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Sicherheitsabfrage:    
Um Missbrauch zu verhindern geben Sie bitte den im linken Bild dargestellten Text in das rechte Eingabefeld ein.
 

Eintrag auf wien-steuerberater.at bestellen |  Impressum  | Anmelden als Autor/StB  | wien-steuerberater.at