Steuerberater Wien
wien-steuerberater.at |
Steuerberatung Wien

Start > Steuerrecht > Finanzstrafrecht
 • Steuerberater Wien

 • Forum (1594)

 • Steuerberater fragen

 • Steuerrecht
   Einkommensteuer (103)
   Umsatzsteuer und Zoll (42)
   Körperschaftsteuer (11)
   Internat. Steuerrecht (5)
   Fristen und Verfahren (9)
   Gebühren und Verkehrsteuern (22)
   Unternehmensbesteuerung (9)
   Finanzstrafrecht (4)

 • Wirtschaftsrecht
   Gesellschaftsrecht (5)
   Arbeits- und Sozialrecht (6)
   Bestandsverträge (Mietrecht) (2)

 • Schlüsselwortsuche:
 


Werkzeuge:
• Immobiliensteuerrechner
• Dienstnehmer-Lohnkostenrechner
• Angestellt-Selbständig-Rechner
• ESt-VZ-Rechner
• GrESt-Schenkung-Erbschaft-Rechner
• Nebenkosten-Kauf-Immobilie
• SV-Nachzahlung-berechnen
 


Letzte Einträge:
Stb Michael BRAUN über:
Frage bezüglich firmenwagen

Stb Michael BRAUN über:
Pendlerpauschale

Stb Michael BRAUN über:
Amazon FBA Österreich

Stb Michael BRAUN über:
Zusatzeinkommen, wie ist vorzugehen

Mag. Peter Knöll über:
Immobilienertragsteuer und Ehescheidung

Mag. Peter Knöll über:
Unter welchen Bedingungen sind Weihnachtsgeschenke an Mitarbeiter steuerfrei?

Bianca über:
Zusatzeinkommen, wie ist vorzugehen

Herr H.K. über:
Fristenberechnung bei Spekulationsgeschäften

Auch bei Reinigungsunternehmen Barzahlungsverbot vom Arbeitslohn


18. März 2016 Autor Keine Kommentare  
Mit dem Steuerreformgesetz 2015/2016 wurde im Einkommensteuergesetz ein neuer Paragraph eingefügt der ein Barzahlungsverbot von Arbeitslöhnen in der Bauwirtschaft vorsieht (vgl. § 48 EStG idF vom StRefG 2015/2016). Das Barzahlungsverbot ist anzuwenden, wenn - Geldzahlungen von Arbeitslohn (§ 25 Abs 1 Z 1 lit a EStG) an - Arbeitnehmer (AN), die zur Erbringung von Bauleistungen (§ 19 Abs 1a US... <Weiterlesen>
Finanzstrafrecht, Barzahlungsverbot 

Umsatzsteuerjahreserklärung - Selbstanzeige - Finanzstrafverfahren


19. Februar 2016 Autor 2 Kommentare  
Eine wirksame Selbstanzeige hat folgende Voraussetzungen zu erfüllen: - Darlegung der Verfehlung (§ 29 Abs 1 FinStrG), - bei Verkürzungen die Offenlegung der bedeutsamen Umstände ( § 29 Abs 2 FinStrG), - Täternennung (§ 29 Abs 5 FinStrG), - Schadensgutmachung (§ 29 Abs 2 FinStrG), und - die Anzeige muss rechtzeitig erstattet werden (vlg. § 29 Abs 3 FinStrG) Nach herrschender Ansich... <Weiterlesen>
 

Finanzstrafe bei unterlassener Schenkungsmeldung Selbstanzeige


23. Dezember 2014 Autor Keine Kommentare  
Das vorsätzliche Unterlassen einer Schenkungsmeldung stellt eine besondere Form der Finanzordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldstrafe im Ausmaß von bis zu 10% des gemeinen Wertes (=Verkehrswert) des durch den nicht angezeigten Vorgang übertragenen Vermögens geahndet wird (vgl. dazu § 49a Abs 1 FinStrG). Grundsätzlich hat eine Schenkungsmeldung binnen dreier Monat ab dem Erwerb (Schenkung)... <Weiterlesen>
 

Selbstanzeigen werden ab 1.10.2014 teurer


26. September 2014 Autor Keine Kommentare  
Für ab dem 1.10.2014 anlässlich einer finanzbehördlichen Nachschau oder Prüfung nach deren Anmeldung erstatteten Selbstanzeige ist die völlige strafbefreiende Wirkung abgeschafft. Wurde das Finanzvergehen vorsätzlich oder grob fahrlässig begangen, so kann künftig Straffreiheit nur mehr erlangt werden, wenn der Abgabepflichtige eine Abgabenerhöhung (wirtschaftlich als „Strafzuschlag“ anzusehen) gem... <Weiterlesen>
 


Eintrag auf wien-steuerberater.at bestellen | Impressum  | Anmelden als Autor/StB  | wien-steuerberater.at