Steuerberater Wien
wien-steuerberater.at |
Steuerberatung Wien

Start > Forum
 • Steuerberater Wien

 • Forum (1693)

 • Steuerberater fragen

 • Steuerrecht
   Einkommensteuer (116)
   Umsatzsteuer und Zoll (46)
   Körperschaftsteuer (12)
   Internat. Steuerrecht (5)
   Fristen und Verfahren (9)
   Gebühren und Verkehrsteuern (25)
   Unternehmensbesteuerung (9)
   Finanzstrafrecht (4)

 • Wirtschaftsrecht
   Gesellschaftsrecht (5)
   Arbeits- und Sozialrecht (7)
   Bestandsverträge (Mietrecht) (2)

 • Schlüsselwortsuche:
 


Werkzeuge:
• Immobiliensteuerrechner
• Dienstnehmer-Lohnkostenrechner
• Angestellt-Selbständig-Rechner
• ESt-VZ-Rechner
• GrESt-Schenkung-Erbschaft-Rechner
• Nebenkosten-Kauf-Immobilie
• SV-Nachzahlung-berechnen
 


Letzte Einträge:
Mag. Peter Knöll über:
Immobilienertragsteuer bzw. ImmoESt-Vorschreibung an eine KG ist nicht möglich

Mag. Peter Knöll über:
VwGH zum Thema Vorvertrag und Immobilienertragsteuer

Mag. Peter Knöll über:
Anwendbarkeit der Hauptwohnsitzbefreiung unter Beibehaltung des Wohnsitzes (in der veräußerten Immobilie)

Christian W. über:
Berufsunfähigkeit Einmalabfindung Versteuerung

Frau Mori über:
Trading versteuern

Frau Müller über:
Lohnsteuerausgleich Hebamme

Frau Mott über:
ÖNACE 2008

Frau Grasserbauer über:
Ablösevertrag Parzelle in Pacht beim Kleingartenverein

Ablösevertrag Parzelle in Pacht beim Kleingartenverein


21. September 2019 Gast Keine Kommentare Kommentar schreiben
Gartenhaus 7 m2, Kulturen 700 Euro, Inventar 1.300 Euro, Aufschließungskosten 3.200 Euro - insgesamt 9.000 Euro. Der Ablösevertrag wurde bei einem Notar gemacht.
21.2.2018: Höhe der zu entrichtenden besonderen Vorauszahlen: Euro. Der Notar sagte, dass ich keine Steuern an das Finanzamt zahlen muss. Jetzt habe ich meine Arbeitnehmer-Veranlagung gemacht mit folgendem Ergebnis.
Die Bemessungsgundlage zur Immobilienertragssteuer wurde wie folgt ermittelt: Lt. Ablösevertrag 7.700,--   - 84 % 6.468,--   BmGdlg. IE 1.232,-- davon pauschal 30 %. Einkommenssteuer 369,60. Wieso muss ich jetzt trotzdem Steuern bezahlen, obwohl der Notar dies verneinte.
Freundliche Grüße
Manuela


 
 Kommentar schreiben
Familienname:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Name im Forum:
(erforderlich und wird angezeigt)
Email:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Sicherheitsabfrage:    
Um Missbrauch zu verhindern geben Sie bitte den im linken Bild dargestellten Text in das rechte Eingabefeld ein.
 

Eintrag auf wien-steuerberater.at bestellen |  Impressum  | Anmelden als Autor/StB  | wien-steuerberater.at