Steuerberater Wien
wien-steuerberater.at |
Steuerberatung Wien

Start > Forum
 • Steuerberater Wien

 • Forum (1693)

 • Steuerberater fragen

 • Steuerrecht
   Einkommensteuer (116)
   Umsatzsteuer und Zoll (46)
   Körperschaftsteuer (12)
   Internat. Steuerrecht (5)
   Fristen und Verfahren (9)
   Gebühren und Verkehrsteuern (25)
   Unternehmensbesteuerung (9)
   Finanzstrafrecht (4)

 • Wirtschaftsrecht
   Gesellschaftsrecht (5)
   Arbeits- und Sozialrecht (7)
   Bestandsverträge (Mietrecht) (2)

 • Schlüsselwortsuche:
 


Werkzeuge:
• Immobiliensteuerrechner
• Dienstnehmer-Lohnkostenrechner
• Angestellt-Selbständig-Rechner
• ESt-VZ-Rechner
• GrESt-Schenkung-Erbschaft-Rechner
• Nebenkosten-Kauf-Immobilie
• SV-Nachzahlung-berechnen
 


Letzte Einträge:
Mag. Peter Knöll über:
Immobilienertragsteuer bzw. ImmoESt-Vorschreibung an eine KG ist nicht möglich

Mag. Peter Knöll über:
VwGH zum Thema Vorvertrag und Immobilienertragsteuer

Mag. Peter Knöll über:
Anwendbarkeit der Hauptwohnsitzbefreiung unter Beibehaltung des Wohnsitzes (in der veräußerten Immobilie)

Christian W. über:
Berufsunfähigkeit Einmalabfindung Versteuerung

Frau Mori über:
Trading versteuern

Frau Müller über:
Lohnsteuerausgleich Hebamme

Frau Mott über:
ÖNACE 2008

Frau Grasserbauer über:
Ablösevertrag Parzelle in Pacht beim Kleingartenverein

Belegpflicht


02. Juli 2019 Gast 1 Kommentar Kommentar schreiben
Gibt es im Abgabenrecht Belegpflicht (insbes.Arbeitnehmerveranlagung) oder herrscht auch hier der Grundsatz der freien Beweiswürdigung der Abgabenbehörde?
Für ausserordentliche Belastung ist kein schriftlicher Beleg vorhanden, genügt hier eine Erklärung des Steuerpflichtigen - eventuell auch eine eidesstattliche, sowie die Befragung oder Erklärungen möglicher Zeugen?

Besten Dank

 
 Stb Michael BRAUN schrieb am   08. Juli 2019 folgendes:
Sehr geehrter Herr Museg

Sollte eine aussergewöhnliche Belastung vorliegen und diese nicht durch Pauchalbeträge im Steuerrecht abgegolten werden, benötigen SIe zur Geltendmachung eine Zahlung

Diese Zahlung müssen Sie belegmäßig auf Anfrage vom Finanzamt vorlegen (sonst kann diese nicht anerkannt werden)

Bitte beachten Sie, dass diese Antwort eine erste rechtliche Orientierung bieten soll. Aufgrund der Tatsache, dass bei der Fragestellung NICHT der komplette relevante Sachverhalt dargestellt wird, kann (durch Hinzufügen oder Weglassen von relevanten Sachverhaltsangaben) die tatsächliche rechtliche Beurteilung der Problemstellung anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen! Der Beitrag kann insbesondere eine individuelle Beratung bei einem Steuer- oder Rechtsexperten NICHT ersetzen.

Der Autor dieses Kommentars arbeitet für:

Michael BRAUN, Steuerberater
 
 
 Kommentar schreiben
Familienname:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Name im Forum:
(erforderlich und wird angezeigt)
Email:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Sicherheitsabfrage:    
Um Missbrauch zu verhindern geben Sie bitte den im linken Bild dargestellten Text in das rechte Eingabefeld ein.
 

Eintrag auf wien-steuerberater.at bestellen |  Impressum  | Anmelden als Autor/StB  | wien-steuerberater.at