Steuerberater Wien
wien-steuerberater.at |
Steuerberatung Wien

Start > Forum
 • Steuerberater Wien

 • Forum (1667)

 • Steuerberater fragen

 • Steuerrecht
   Einkommensteuer (112)
   Umsatzsteuer und Zoll (46)
   Körperschaftsteuer (12)
   Internat. Steuerrecht (5)
   Fristen und Verfahren (9)
   Gebühren und Verkehrsteuern (25)
   Unternehmensbesteuerung (9)
   Finanzstrafrecht (4)

 • Wirtschaftsrecht
   Gesellschaftsrecht (5)
   Arbeits- und Sozialrecht (7)
   Bestandsverträge (Mietrecht) (2)

 • Schlüsselwortsuche:
 


Werkzeuge:
• Immobiliensteuerrechner
• Dienstnehmer-Lohnkostenrechner
• Angestellt-Selbständig-Rechner
• ESt-VZ-Rechner
• GrESt-Schenkung-Erbschaft-Rechner
• Nebenkosten-Kauf-Immobilie
• SV-Nachzahlung-berechnen
 


Letzte Einträge:
Mag. Peter Knöll über:
Steuerliche Prognoserechnung: Keine reine Zukunftsbetrachtung

Barbara über:
Falscher Bescheid ?

Stb Michael BRAUN über:
Einkommensteuererklärung

U.L. über:
EU-Auslandsösterreicherin - Buchveröffentlichung in Österreich

Ernst über:
Ergänzungsansuchen Arbeitnehmerveranlagung

Waltraud über:
Kontierung

Stb Michael BRAUN über:
Autorenhonorar versteuern

Stb Michael BRAUN über:
Komplett überfordert

Falscher Bescheid ?


04. Mai 2019 Gast Keine Kommentare Kommentar schreiben
Ich, Pensionistin, bin Österreicherin.

Ich bekomme eine österr. Pension von mtl. 1.186,44 € (Steuern sind schon einbehalten.)

Außerdem bekomme ich eine kleine Pension aus Deutschland von mtl. 233,90 € - diese muss ich versteuern und bekomme jedes Jahr einen Bescheid aus Neubrandenburg. Die geforderte Steuer-Summe muss ich nach Deutschland überweisen.

Ich mache jedes Jahr einen Lohnsteuerjahresausgleich beim FA-Wien.
Ich bekam nun einen Bescheid für 2018, dass ich (sofort) 864,- € Steuern nachzuzahlen habe und Vorschreibung im neuen Jahr von 864,- € 1/4 jährlich zu leisten habe.

Wie ist das möglich?

Ich lebe alleine, habe keine weiteren Einkommen und bekomme schon einige Jahre immer die gleichen 2 (nur Index-angepasste) Pensionen. Nie wurde eine so große Nachforderung + Vorleistung gefordert!

Per e-mail und Telefon bekommt man keine Aufklärung.
Ich habe gegen den Steuerbescheid Beschwerde eingelegt, warte noch auf Antwort.

Da muss doch ein Fehler passiert sein? Von meinem kleinen Pensions-Einkommen könnte ich die Nachzahlungen gar nicht aufbringen...

 
 Kommentar schreiben
Familienname:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Name im Forum:
(erforderlich und wird angezeigt)
Email:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Sicherheitsabfrage:    
Um Missbrauch zu verhindern geben Sie bitte den im linken Bild dargestellten Text in das rechte Eingabefeld ein.
 

Eintrag auf wien-steuerberater.at bestellen |  Impressum  | Anmelden als Autor/StB  | wien-steuerberater.at